SWN Fernwärme wird CO2-neutral

Errichtung einer Holzhackschnitzelanlage und Erweiterung Fernwärmenetz Neuruppin Nord

CO2-neutrale Energie in Neuruppin ist unser Ziel

Ein Teilschritt auf dem Weg zur CO2-neutralen Fernwärme ist die Nutzung regenerativer Energiequellen. Holz ist solch ein Brennstoff, der das beim Wachsen aufgenommene CO2 während der Nutzung als Brennstoff wieder abgibt. So wird die Energieerzeugung CO2-neutral. Der Brennstoff stammt überwiegend aus einer Pflanzenplantage, in der eigens für die Energiegewinnung schnellwachsende Holzpflanzen angebaut werden. Es kann auch sogenanntes Todholz oder Schadholz aus der Waldpflege genutzt werden.

Erläuterungen zum Bauvorhaben

In der Ernst-Toller Straße plante und bauten Ihre Stadtwerke Neuruppin das erste Heizwerk mit einer CO2-neutralen Verbrennung nachwachsender Rohstoffe. Mit seinem 2-Megawatt-Feststoffkessel leistet dieses Heizwerk einen erheblichen Beitrag zur klimaneutralen Fontanestadt Neuruppin.

Im Feststoffkessel des neuen Heizhauses wird zur Wärmegewinnung Holz von der Kurzumtriebsplantage der Stadtwerke Neuruppin verbrannt und erreicht über die Fernwärmeleitungen die angeschlossenen Haushalte der Fontanestadt.

Die Kurzumtriebsplantage ist eine in der Nähe des Klärwerkes befindliche landwirtschaftliche Nutzfläche. Auf dieser Fläche wurden eigens für die Energiegewinnung spezielle schnellwachsende Holzarten gepflanzt, die in einem dauernden Vegitationskreislauf nachwachsen. Es wird immer nur der Teil geerntet und zu Holzhackschnitzel verarbeitet, der die energiereichste Wachstumsphase erreicht hat.

Dieses Projekt wurde gefördert durch:

SWN Technik - Fernwärme

Ihre Fragen rund um Erzeugung und Verteilung der SWN Fernwärme beantworten unsere Mitarbeiter des Fachbereichs Fernwärme Ihrer Stadtwerke Neuruppin gerne.

Kontaktdaten Technik Fernwärme
Kontaktbox Technik FW Baubetreuung M. Koark

Mitarbeiter Netzbetrieb

Michael Koark
Tel. 03391 511-341

E-Mail an Michael Koark

Ansprechpartner für Baubetreuung Fernwärme

Kontaktbox Technik FW Wärmeerzeugung A. Kaesche

Leiter Energieerzeugung

Alexander Kaesche
Tel. 03391 511-700

E-Mail an Alexander Kaesche

Ansprechpartner für Wärmeerzeugung Fernwärme